Das Netzwerk Kopfsache Dresden ist ein Netzwerk rund um das Thema „erworbene Hirnschädigungen“.

Das Netzwerk Kopfsache bietet sowohl Betroffenen als auch Menschen, die in diesem Bereich engagiert sind, eine Plattform, um sich auszutauschen, sich zu vernetzen und gemeinsam Lösungen zu finden.

In regelmäßig stattfindenden Treffen wollen wir mit Ihnen gemeinsam ein Netzwerk rund um das Thema „erworbene Hirnschädigungen“ aufbauen.

Das Angebot ist für alle offen, die sich zum Thema austauschen wollen.

Wir freuen uns auf Sie!

 

Unser nächstes Treffen:

Details folgen demnächst.

Unser nächstes Treffen:

Details folgen demnächst.

Für wen?

Das Angebot ist für alle offen, die sich zum Thema austauschen wollen. Egal, ob Sie…

  • Betroffene/r oder
  • Angehörige/r sind,
  • als Ausbilder*in im Unternehmen tätig sind,
  • rechtliche Beratung und berufliche Reintegration für Betroffene anbieten,
  • in einer Beratungsstelle oder Selbsthilfegruppe agieren,
  • in einem Heilberuf tätig sind,
  • in einer Werkstatt für Menschen mit Behinderung arbeiten
  • beim Integrationsfachdienst tätig sind oder
  • Sie sich einfach nur für das Thema interessieren.

Ziele

Das Netzwerk Kopfsache ist eine Plattform, um persönliche Erfahrungen und fachliche Informationen auszutauschen.

Ziel ist es, Betroffenen neue Impulse für ein Leben und Arbeiten mit erworbenen Hirnschädigungen zu geben. Außerdem möchten wir Angehörigen, Fachleuten und Interessierten Informationen und Anregungen vermitteln.

Das gemeinsame Ziel aller Beteiligten besteht im Aufbau eines Informations- und Austauschnetzwerkes.

Netzwerktreffen

Die Netzwerktreffen finden mehrmals im Jahr in den Räumlichkeiten der FAW Akademie Dresden statt. 

Die Treffen stehen stets im Fokus des Austausches der Anwesenden und werden mit 2 bis 3 kurzen Impulsvorträgen kombiniert. 

Die Themen der Vorträge greifen verschiedene Unterstützungsangebote und Informationsbedarfe für Menschen mit erworbenen Hirnschädigungen auf.

In einfacher Sprache

Das Netzwerk Kopfsache ist ein neues Netzwerk in Dresden.

Es richtet sich an Menschen mit Erkrankungen des Kopfes oder des Gehirns.

Alle, die Interesse am Thema haben, können teilnehmen.

Ziel ist es, dass sich Menschen kennen lernen und miteinander reden.

Es finden mehrere Treffen im Jahr statt.